Dankeswallfahrt zum Heiligtum in Endel mit Aussendung eines Pilgerheiligtums

IMG_2850

Am Samstag, 11. Juni 2022, trafen sich Teilnehmende beim Projekt Pilgerheiligtum aus Wilhelmshaven und Lohne gemeinsam beim Schönstatt-Heiligtum in Endel/Visbek im Oldenburger Land. Der Grund: Danken für 25 Jahre Projekt Pilgerheiligtum. Im Reisebericht der Wilhelmshavener heißt es:

„Mit Chauffeur waren wir 8 Wallfahrer, die sich im Kleinbus voller froher Erwartung und dankbaren Herzen zu dieser Dankeswallfahrt auf den Weg machten. Unterwegs wurde schon das kleine Programm vorgestellt. Frau D. verteilte während der Fahrt auf humorvolle Weise die Sprechertexte für die Andacht. Jede und jeder hatte etwas zu sagen. Unterwegs wurden die Lieder “Maria, Du wirkst“ und „Maria, wir grüßen Dich, pilgernde Mutter“ eingespielt, damit alle später gut mitsingen konnten. Auch das Jubiläumsmotto „Danke, Maria!“ war über Smartphone immer „in Bereitschaft“. Unterwegs gab es regen Austausch, denn auch wir acht aus Wilhelmshaven sehen uns in dieser Zusammensetzung selten. Als wir beim Schönstatt-Zentrum ankamen, wurden wir freundlichst begrüßt. Im Saal war alles schön gerichtet und Kaffee stand bereit. Dann kamen auch schon zwei Frauen aus Lohne, die auf weitere drei aus ihrem Pilgerkreis warteten.

Mit freudiger Spannung ließen wir die 25 Jahre durch eine Power Point–Präsentation vorbeiziehen, die vom Projektbüro zur Verfügung gestellt wurde. Sie regte sehr zum Gespräch an. Die Einzelnen erzählten, wann und wo sie dabei waren. Dann war schon Mittagessenszeit mit einem wirklichen Festmahl, das uns serviert wurde.

Die anschließende Zeit wurde gut genutzt, um Krugzettel zu schreiben, die mitgebrachten „Geschenke des Herzens“ an die Gottesmutter Maria. Schweigend zogen wir dann in einer kleinen Prozession ins Heiligtum. Es war eine weihevolle Atmosphäre.

Eine besondere Freude war es, dass Wilhelmshavener und Lohner gemischt im Kapellchen Platz genommen hatten, ein äußeres Zeichen für die innere Verbundenheit, die gewachsen war. Die Gottesmutter führt zusammen. Wir übergaben der Gottesmutter unsere Beiträge aus dem Alltag und legten die Krugzettel in den Krug. Gemeinsam beteten wir dann die Marienfeier „Königin, mit dir in die Zukunft“ (auch im Online-Shop zu erhalten) und erneuerten mit der kleinen Weihe unsere Bereitschaft, der pilgernden Gottesmutter weiterhin zu helfen, damit sie viele Pilgerwege zu den Menschen gehen kann. Die Aussendung des neuen Pilgerheiligtums nach Lohne bildete dann den Abschluss. Natürlich wurden dann auch noch Fotos gemacht.

Die herzliche Verabschiedung zeigte, es war ein gelungener und schöner Tag. Froh, dankbar und beschenkt traten alle wieder die Heimfahrt an.“ (Sr. M. Stella Zelke, Wilhelmshaven)