25 Jahre Projekt Pilgerheiligtum in Deutschland

Sind Sie dabei?

Samstag, 1. Oktober 2022 – Jubiläumsfest in Schönstatt, Vallendar!

Der schönste und wichtigste Programmpunkt sind SIE und ein ganz persönlicher Augen-Blick der Begegnung im Urheiligtum. Sie werden dort erwartet mit allem, was zu Ihnen gehört: Menschen, Lebenssituationen, Sorgen und Freuden, Erfolge und Misserfolge, Dank und Bitten.

Den Auftakt und die Jubiläumsmesse in der Pilgerkirche und die Feier am
Urheiligtum in Schönstatt am 1. Oktober können Sie hier nachschauen: https://schoenstatt-tv.de/

Weiteres Material von der Jubiläumsfeier in Schönstatt finden Sie hier.

danken – sich freuen – sich senden lassen

Jubiläumsgebet

Das Jubiläumsgebet – Ausdruck von Dankbarkeit und Vertrauen.

In 25 Jahren hat die Pilgernde Gottesmutter uns in der Erfahrung bestärkt: Der Herr ist mit uns! (Lk, 1,28)

Darauf baut unser Vertrauen und unsere Zuversicht.

Jubiläumsgebete können in Sekretariat kostenlos angefordert, über den Shop bestellt oder im Download-Bereich zu finden.

Postkartenaktion - "Post an Maria"

  • Für alle, die beim Jubiläumsfest dabeisein möchten, auch wenn sie nicht anwesend sein können.
  • Für alle, die Anteil am Segen dieses Tages bekommen möchten – Familie, Freunde, Bekannte, Kollegen …
  • Karten „Post an Maria“ können im Sekretariat kostenlos angefordert, über den Shop bestellt werden oder im Download-Bereich zu finden.

Gebetsmarathon

In Deutschland gibt es 27 Diözesen. Genau 27 Wochen sind es vom Jubiläumsauftakt am 24./25. März bis zum Jubiläumsfest am Urheiligtum in Schönstatt am 1. Oktober 2022. Ein kleiner Fingerzeig, die Diözesen Deutschlands mit ihren Bischöfen in dieser Zeit besonders im Gebet zu begleiten. Ihre Sorgen und Anliegen, besonders die Bitte um Einheit im Glauben, in der Hoffnung und in der Liebe tragen wir vor Gott, entsprechend der Bitte des Apostel Paulus: „Einer trage des anderen Last“ (Gal 6,2).

Wir laden viele ein, sich durch das Jubiläumsgebet und durch das Rosenkranzgebet an diesem Gebetsmarathon zu beteiligen. Im Urheiligtum brennt für jede Diözese in der entsprechenden Woche eine Kerze.

„Wenn wir auf eigene Kräfte schauen, sinkt jedes Hoffen und Vertrauen;
wir reichen, Mutter, dir die Hände und flehn um reiche Liebesspende.“

J. Kentenich

Jubiläumslogo

In blauer Farbe sind die Konturen des Schönstatt-Kapellchens dargestellt. Das soll sagen: Hier ist ein Ort der Begegnung mit Maria, der Mutter Jesu. Ein Haus, das Geborgenheit ausstrahlt. Das Heiligtum ist offen. Es lädt alle ein: Komm!

Auffallend ist die Krone. Sie steht für Würde und positive Kraft. Sie hat ihren Platz über dem Namen ‚Maria‘. Maria ist unsere Königin. Die Krone steht auch unter dem Kreuz. Sinnbild für: Standfest bleiben! Die Krone – ein Auftrag für uns.

Schwungvolle Linien in Schwarz, Rot und Gold. Sie weisen hin: Die Dreimal Wunderbare Mutter und Königin von Schönstatt wirkt hinein in unser Land. Ihr vertrauen wir Deutschland an. Vom Urheiligtum aus fließt Segen im Liebesbündnis zu allen, die sich dafür öffnen – weltweit.

Danke, Maria! – Ein Wort, das ins Herz trifft und in die Zukunft weist: Wir sind getragen. Sie geht mit uns.

Nichts ohne dich, Maria. Nichts ohne uns.

Und was sagt das Logo Ihnen?

Mottolied

Noten (einstimmig) oder Noten (zweistimmig) sind hier zu finden.

Danke, Maria! (ein Mal)

Danke, Maria! (zwei Mal)

 

Mehr Lieder vom Projekt Pilgerheiligtum und Schönstatt finden Sie hier.

Sie können das Mottolied auch herunterladen.

Jubiläumsband

Ein Jubiläumsband symbolisiert, was wir erleben: Die Pilgernde Gottesmutter vernetzt und verbündet mit Gott und untereinander. Der Augen-Blick-Kontakt bewirkt etwas: Begegnung mit ihr wird Begegnung mit Jesus. Begegnung mit der Pilgernden Gottesmutter führt auch zur Begegnung mit denen, die rechts und links leben. So verbündet, breitet sich ein Netzwerk der Liebe und des Friedens aus – über dieses Land und über die ganze Erde. Und DU bist dabei!

Jubiläumsbänder können in Sekretariat oder in Shop für 1,20 € erworben werden.