Pozzobon-Abend – Online

Pozzobon_unterwegs01

EINLADUNG zum Pozzobon-Abend – Online am Freitag, 30.10. ab 19.30 Uhr (ca. 90 Minuten)

Der Familienvater und Diakon João Luiz Pozzobon gehört zu denen, die authentisch aus dem Evangelium gelebt und nachhaltig Spuren des Guten in der Welt hinterlassen haben. Für den Initiator des weltweiten Apostolates der Pilgernden Gottesmutter von Schönstatt wurde 1994 das Verfahren zur Seligsprechung eingeleitet. Der Brasilianer mit italienischen Wurzeln wird charakterisiert als


„ein Mann des Gebetes“,
„der Mann einer Sendung“ und als
„ein Mann von Gottes Geist inspiriert“.


Wer war dieser Mann, der im Lauf von 35 Jahren ca. 140 000 km zu Fuß zurückgelegt hat, um das Bild der Dreimal Wunderbaren Mutter von Schönstatt zu den Menschen zu bringen? Was hat ihn bewogen, unter größten Strapazen und trotz vieler Widerstände seinen Weg zu gehen? Wo war seine Kraftreserve? Was ist geschehen, dass das Bild der Pilgernden Gottesmutter von Schönstatt in den 70 Jahren seit Beginn der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter von Schönstatt durch ihn, zu einem der verbreitetsten Marienbilder geworden ist und über Kontinente, Sprachen und soziale Milieus hinweg ein unsichtbares Netz des Glaubens und der Liebe entstanden ist? Kann sein Tun und Wirken für Menschen im digitalen Zeitalter bedeutsam sein? Kann ein Blick auf ihn eine Lebens- und Glaubenshilfe sein? – Für mich, für dich?!

Das Online-Meeting wird mit Zoom gestaltet.
Programmelemente:

  • Gebet
  • Impuls
  • Video-Clip mit Zeugen
  • Austausch, Fragen
  • Gebet

Ende gegen 21.00 Uhr.
Leitung: Schw. Marié Munz
Anmeldung bis 26.10.2020 an info@pilgerheiligtum.de
Technische Voraussetzung: PC oder Laptop mit Mikrophon und möglichst auch Kamera.
Weitere Informationen und Material werden per E-Mail zugesandt.
Für diejenigen, die noch keine Erfahrung mit Video-Konferenzen haben, kann vorher eine Probe gemacht werden. Nur mutig voran!