Engagiert – motiviert – inspirierend

lebenstraeger-4

Etwa 25 engagierte Mitverantwortliche für den Weg der Pilgernden Gottesmutter im Bistum Augsburg trafen sich am 23. August 2019 im Gemeindehaus in Fischach. Das vertraute Gebet des „Engel des Herrn“ wurde zum Impulsgeber, um die Erfahrungen mit dem Projekt Pilgerheiligtum zu reflektieren und sich auszutauschen. Ein Blick auf den Initiator der Aktion der Pilgernden Gottesmutter, Diakon Pozzobon, machte deutlich, was ihn motiviert hat, dieses heute weltweit verbreitete Apostolat zu beginnen:

„Die Kampagne ist dazu da, die Gnaden des Heiligtums zu verbreiten … “ (J. Pozzobon)

 

Das Sich-Kennenlernen und der Austausch waren engagiert, motiviert und inspirierend:

„Wir machen es bei der Erstkommunionvorbereitung mit der Pilgernden Muttergottes so …“

„Wie macht ihr das mit dem Familienrosenkranz, den ihr monatlich gestaltet?“

„Welche Erfahrungen gibt es in der Zusammenarbeit mit der Pfarrgemeinde?“

 

Verborgen und unspektakulär geschieht an vielen Orten durch die Pilgernde Gottesmutter und durch ihre vielen guten Werkzeuge sehr viel. Das Glaubensleben in der Gemeinde oder in den Familien wird unterstützt. Beziehungen und Begegnungen entstehen. Die Eigeninitiative wird bei vielen geweckt. Der Besuch des Gemeindegottesdienstes im Nachbarort wurde um 19.00 Uhr zum offiziellen Schlusspunkt. Eine Begleitperson hatte noch wunderbar gerichtete Häppchen vorbereitet. So gab es beim gemütlichen Abendimbiss noch lange und gute Gespräche.