Ein verborgenes Netzwerk des Glaubens

2022-Aulendorf-verschiedene-15

Die Spuren der Pilgernden Gottesmutter ziehen sich durchs ganze Land. Sie lässt ein Netzwerk des Glaubens entstehen. An verschiedenen Orten fanden und finden „kleine“ Jubiläumsfeierlichkeiten statt. Andere veranstalten Gebetszeiten in Pfarrkirchen, bei Schönstatt-Zentren, laden Priester und Bischöfe dazu ein, machen beim Gebetsmarathon für die Diözesen Deutschlands mit … Von manchen Gebetsaktivitäten erfahren wir, andere bleiben verborgen. Danke allen, die uns Bilder und kleine Berichte zukommen lassen. Andere werden dadurch ermutigt, solche Initiativen auch anzugehen.  

Hier Bilder von Veranstaltungen aus den verschiedenen Diözesen:

Ein verborgenes Netzwerk des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe zieht sich durch unser Land. Das Geheimnis: Nichts ohne dich, Maria. – Nichts ohne uns. Wir haben erfahren: SIE wirkt!

Im Downloadbereich gibt es eine neue Gebetszeit zum Thema: Gott „hören“ und mit Maria beten.

Zum Ohrwurm, der Mut macht, kann auch das Motto-Lied zu 25 Jahren Projekt Pilgerheiligtum werden: „Danke, Maria! – Mit DIR in die Zukunft!“ – Als Mp3-Datei ebenfalls im Downloadbereich.

Es kommt gar nicht darauf an, dass alles perfekt ist. Erst recht spielt es keine Rolle, ob viele oder wenige teilnehmen. Gott liebt das Kleine und Verborgene und kann daraus Großes werden lassen. Das beste Beispiel dafür ist das Leben der Gottesmutter Maria selbst.

Auch heute in den verworrenen und belastenden Verhältnissen lässt Gott uns nicht allein. Er braucht nur Menschen, die sich wie Maria im Gebet öffnen und dann das tun, was Gottes Wille ist. Jede und jeder kann mitwirken, die Welt zum Guten zu verändern. Dafür ist die Pilgernde Gottesmutter vom Schönstatt-Heiligtum aus unterwegs. Großes geschieht im Kleinen und Verborgenen – und Du und Sie – wir alle sind dabei.