„Maria, mit dir unterwegs“

2021-08-14 (40) Einzug-Auxiliar

Pilgerheiligtumstreffen am 14. August 2021 in Waldstetten

Maria ist mit uns unterwegs, diese Erfahrung verbindet. So erlebten es die ca. 40 Teilnehmenden, die sich am 14.08.2021 beim Schönstattzentrum Waldstetten in der Erzdiözese Freiburg trafen.

Auftakt mit Pilgerweg

Für einen Teil der Personen war der Auftakt ein mit mehreren Stationen gestalteter Pilgerweg von ca. 2 ½ km von der St.-Josefs-Kapelle zum Schönstattheiligtum. In der TAT waren sie mit IHR – der Pilgernden Gottesmutter – unterwegs – und das bei strahlendem Sonnenschein. Ein anderer Teil schaltete sich zur gleichen Zeit mit einer Gebetsinitiative im Schönstattheiligtum geistig in diesen Weg ein. „Wenn man das Ziel im Blick behält, gehen auch die mühsamen Wegstücke leichter …“, so die Wegerfahrung eines Teilnehmers im Blick auf das letzte Wegstück mit steilem Anstieg. „Und SIE ist einfach dabei, sie geht mit. Ihr Lächeln macht Mut. So ist es doch auch in unserem Alltag.“

Zuhause beim Heiligtum

Ab 14.30 Uhr vereinen sich beide Gruppen und noch einige mehr zum gemeinsamen Nachmittagsprogramm – alles im Freien. Ankommen – Impuls – Kaffee und Kuchen … „Es ist gut, wieder einmal hier zu sein …“ Für viele ist es das erste Mal in diesem Jahr, wieder einmal mit anderen zusammen am Gnadenort zu verweilen, Kraft zu schöpfen, Freude zu erleben.

Leben entzündet sich am Leben

„Wenn das Pilgerheiligtum in unser Haus kommt, dann wird die Gottesmutter begrüßt. Ich sage ihr: Maria mit dem Kinde lieb uns allen deinen Segen gib! Dann bekommt sie einen Platz. Und da steht sie dann und ist einfach da. Oft ist es so, dass wir sie tagsüber ganz vergessen … Und wenn dann am Abend vor dem Schlafengehn mein Blick noch einmal auf das Bild fällt, sage ich ihr: Oh je, Gottesmutter, jetzt hast du heute aber wieder viel mit ansehen müssen … Es ist schön, dass Sie immer wieder zu uns kommt.“ (U.K.)

„Ich fahre leidenschaftlich gerne Fahrrad, wenn ich das Pilgerheiligtum weitergebe, darf die Gottesmutter oft auf meinem Gepäckträger mit dem Fahrrad mitfahren, so bin ich auch öfters mit ‚Ihr‘ unterwegs. Da ich immer in den Nachbarort fahre, und Sie beim nächsten Teilnehmer vom Pilgerkreis weitergebe, genieße ich das wunderschöne Erftal und kann nochmal in Ruhe Zwiesprache halten, und so komme ich gut gelaunt und mit frischem Schwung ans Ziel.“ (B.H.)

Extra-Geschenk

Zwischen Impuls und Kaffee gibt es ein Extra-Geschenk: ein „Harfenkonzert“ – live. Es ist ein Genuss. Die Harfen werden von Mädchen gespielt, deren Probewoche im Schönstattzentrum gerade am nächsten Tag zu Ende geht.

… und SIE geht weiter mit

Der Nachmittag schließt ab mit einem Wortgottesdienst, den Diakon Reiner Roos leitet. Dabei werden Kräutersträuße gesegnet und die Bilder der Pilgernden Gottesmutter neu ausgesendet. SIE, Maria, geht weiter mit auf dem Pilgerweg des Lebens. Das Fest ihrer leiblichen Aufnahme in den Himmel, das die Kirche am 15. August feiert, zeigt das Ziel – auch für unser Leben.

Ein DANKESCHÖN an das Vorbereitungsteam, das dieses Treffen möglich gemacht hat.

(Schw. M. Paulina Butz)