Kreuzwegmeditationen – ein Heft und ein Video

Fotos BrehmGrabowska-20130376KreuzDerEinheitAusschnitt_105088

Die Fastenzeit lädt uns ein, mit der Pilgernden Gottesmutter den Weg Jesu mitzugehen – alle Stationen, bis unter das Kreuz und darüber hinaus zum Ostermorgen, zum Fest der Auferstehung. Diakon João L. Pozzobon, der Initiator der weltweiten Aktion der Pilgernden Gottesmutter, ist sich bewusst: „Als ich den Wert des Kreuzes und des Leidens verstand, wurde ich zum glücklichsten Menschen der Welt.“ Er setzte sich dafür ein, dass in der kleinen Siedlung für arme Leute, die durch sein Engagement entstand, ein Kreuzweg errichtet wurde, den er jeden Freitag mit den Bewohnern betete.

Das neue Heft „durchkreuztes L(I)EBEN“ mit Kreuzwegmeditationen, herausgegeben vom Projekt Pilgerheiligtum, lädt ein, allein oder mit anderen (unter Einhaltung der Corona-Schutz-Regeln) den Kreuzweg zu beten, in einer Kirche oder im Freien.

Im Shop ist sind die Kreuzwegmeditationen erhältlich zum Preis von 2,50 €.

https://www.pilgerheiligtum.de/material/shopkategorie/aktuelles/

Eine weitere Möglichkeit, den Kreuzweg zu beten ist das Video „Mit Jesus auf dem Weg – ein Kreuzweg von Familien für Familien!“

Familie Nikolayczik aus Dorsten-Wulfen hat die Gedanken zu den einzelnen Stationen des Kreuzweges geschrieben. Die Zeichnungen sind von Lea Kröger, Visbek. Das Video wurde im Projekt Pilgerheilgtum erstellt und ist umrahmt von einem Lied von Kati Stimmer-Salzeder.
Auch dieser Kreuzweg ist eine Einladung, den Kreuzweg Jesu mitzugehen und für viele Menschengruppen zu beten (Dauer: ca. 40 Minuten).